Olaf

Avatar

About Olaf Dierig

Olaf Dierig, Jahrgang 1964 +++ Nach Ausbildung zum Werkzeugmacher (Fachrichtung Kunststoffspritzguss) und seinem Wirtschaftsstudium begann seine Laufbahn als Projektleiter bei verschiedenen Unternehmen aus INDUSTRIE, BERATUNG und DIENSTLEISTUNG mit Schwerpunkt „Industrielle Fertigung“. +++ Weitere Stationen in Management und Geschäftsführung international tätiger Beratungsunternehmen für Unternehmenssoftware wie SAP folgten. +++ Olaf Dierig war zuletzt für eine Unternehmensgruppe in Deutschland und Österreich als gesamtverantwortlicher Geschäftsführer tätig und schaut somit auf eine Erfahrung aus 25 Jahren „IT&Produktion“ in den Bereichen Automotive und Maschinenbau. +++ Dabei hat er sich in den vergangenen Jahren ausführlich mit der Durchgängigkeit von Prozessen entlang der Wertschöpfung in Industrieunternehmen auseinandergesetzt und seine Expertise im Top-Thema für die nächsten Jahre Industrie 4.0 auf- und ausgebaut. +++ Industrie 4.0 und die damit verbundenen „Digitalen Veränderungsprozesse“ bringen ein Umdenken der Fach- und Führungskräfte der Unternehmen in Gang. Demographischer Wandel, Fach- und Führungskräfte-Mangel bzw. fehlende Projektmanager erschweren nicht nur die Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten sondern generell die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse (KVP) in den Firmen. +++ Vor diesem Hintergrund gründete Olaf Dierig Ende 2014 die SEVISIO Industrie 4.0 GmbH & Co.KG als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt Einführung von Digitalisierung- und Automation sowie Kennzahlensteuerung in der Produktion. +++ 2016 folgte die Gründung der Schwester SECHRON Supply Chain Management GmbH & Co.KG als Projekt- und Umsetzungspartner der Industrie im Hinblick einer Werkbankverlängerung und der Beschaffung von KAPAZITÄTEN und RESSOURCEN sowie Erarbeitung alternativer Fertigungsverfahren.

A1 – INDUSTRIE 4.0 heißt: Mehr ZEIT für das Wesentliche

KALKULATION-VIERNULL.DE

INDUSTRIE 4.0 heißt: EFFIZIENZ erhöhen – warum eigentlich nicht auch in der KALKULATION?
INDUSTRIE 4.0 steigert die Produktivität nicht signifikant am „Span“ – bevor das Bauteil auf der Maschine zur Bearbeitung eingerichtet werden kann ist Zeit und Ressource einzusparen. Das wäre die EFFIZIENZ die zum EFFEKT führt.
 
SIE sagen: „Wenn meine Leute aufwändig mit EXCEL kalkulieren und mit CAD/CAM simulieren, machen sie nichts […]

A4 – INDUSTRIE 4.0 heißt: AUFWAND reduzieren

KALKULATION-VIERNULL.DE

INDUSTRIE 4.0 heißt: AUFWAND reduzieren – warum eigentlich nicht auch in der KALKULATION?
INDUSTRIE 4.0 steigert die Produktivität nicht signifikant am „Span“ – bevor das Bauteil auf der Maschine zur Bearbeitung eingerichtet werden kann ist Zeit und Ressource einzusparen. Das wäre die EFFIZIENZ die zum EFFEKT führt.
TICC als LÜCKENSCHLUSS zwischen KONSTRUKTION, PLANUNG UND FERTIGUNG erledigt 80% der AUFWÄNDE in […]

A5 – INDUSTRIE 4.0 heißt: KLARHEIT schaffen

KALKULATION-VIERNULL.DE

INDUSTRIE 4.0 heißt: KLARHEIT schaffen – warum eigentlich nicht auch in der KALKULATION?
Eine der großen Herausforderungen in der Bauteilkalkulation ist die NACHVOLLZIEHBARKEIT und TRANSPARENZ der zu Grunde gelegten Zahlen und Fakten. Schnell Ergebnisse zu erzielen ist das eine – eine verlässliche Kalkulationsbasis ist ebenso von Bedeutung.
KLARHEIT schafft TICC als LÜCKENSCHLUSS zwischen KONSTRUKTION, PLANUNG UND FERTIGUNG
TICC greift als interaktives grafisches Kalkulations-Werkzeug […]

A0 – INDUSTRIE 4.0 bringt EXZELLENZ und EFFIZIENZ in die FABRIKATION

KALKULATION-VIERNULL.DE

 
INDUSTRIE 4.0 heißt: EFFEKTIVITÄT steigern
Schneller zu Ergebnissen kommen – mehr Exzellenz in die Arbeit bringen – maximale Transparenz in Zahlen und Fakten erzielen

Warum also nicht auch in der KALKULATION – bei Anna hat das wunderbar funktioniert …

A9 – INDUSTRIE 4.0 heißt: PRODUKTIVITÄT steigern

KALKULATION-VIERNULL.DE

INDUSTRIE 4.0 heißt: PRODUKTIVITÄT steigern – auch in der KALKULATION!
TICC ist der LÜCKENSCHLUSS zwischen KONSTRUKTION, PLANUNG UND FERTIGUNG
TICC greift als interaktives grafisches Kalkulations-Werkzeug auf Ihre CAD-Zeichnungsdaten zu und übernimmt für Sie mehr als 80% der Arbeit.

Warum also nicht auch in der KALKULATION

A2 – INDUSTRIE 4.0 heißt: 80% der Arbeit übernehmen SYSTEME

KALKULATION-VIERNULL.DE

INDUSTRIE 4.0 heißt: 80% der Arbeit übernehmen SYSTEME – der MITARBEITENDE hat wieder Zeit für wirklich wichtige und kognitiv anspruchsvolle Aufgaben. Warum also nicht auch in der KALKULATION

Status Quo INDUSTRIE 4.0: Womit beschäftigen sich heute die Unternehmen und welchen Nutzen ziehen wir für die tägliche Arbeit daraus?

Wir leben in einem andauernden Entwicklungsprozess und fortlaufenden Wandel der Technologien. Längst wird digitalen Veränderungen keine Nebenrolle des privaten Lebens mehr zugeschrieben. Die Digitalisierung bestimmt maßgeblich unseren Alltag und erhält einen besonderen Stellenwert in unserem Leben – und damit insbesondere für die Arbeitsweise in Unternehmen. Um nicht langfristig vom Markt gedrängt zu werden, sind diese […]

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf moderne Arbeitswelten

In Zeiten der Digitalisierung müssen Prozessschritte stets kurzlebiger gestaltet werden und Unternehmen häufig anpassungsfähig agieren. Wettbewerbsfähigkeit setzt voraus, dass Unternehmen mit dem Wandel der Technologie gehen und sich in einem ständigen Entwicklungsprozess eingliedern. Die Zeit als elementarer Faktor ist dabei weniger eine simple Aneinanderreihung von Ereignissen, als vielmehr ein wertvolles, nicht substituierbares Gut.
Häufig wird die […]

Auswirkungen von Big Data auf die digitalen Veränderungsprozesse im Supply Chain Management

Persönliche Profile, optimierte Produktionsprozesse und ein frühzeitiges Erkennen von Innovationen – ermöglicht durch Big Data. Im Rahmen des digitalen Wandels entsteht eine kontinuierliche Datenflut aus strukturierten und unstrukturierten Daten. Strukturiert meint dabei, dass die Daten in einem festgelegten Format vorliegen, häufig tabellarisch. Die Suche nach bestimmten Daten ist nur dann einfach, wenn die Abfrage ebenfalls […]

Herausforderung Losgröße EINS bei komplexen Bauteilen – wie Digitalisierung die Effizienz in der Zeit- und Kostenkalkulation steigert

Komplexe Bauteile mit vielen Bearbeitungsschritten und unterschiedlichen Technologien in der Bearbeitung bergen ihre Risiken. Je komplexer ein Bauteil ist, desto schwieriger gestaltet sich die genaue Zeit- und Kostenkalkulation der einzelnen Arbeitsschritte und bereits im Verlauf der Angebotsphase muss viel Zeit zur Ermittlung der Herstellkosten aufgewendet werden. Diese Zeit bleibt jedoch häufig nicht und eine grobe […]