Olaf Dierig und Herbert Dietermann

2014 ist die SEVISIO aus einem Projekt mit mehreren freiberuflichen Beratern heraus von Olaf Dierig gegründet worden. Gemeinsam mit Beraterkollegen standen dabei die Klarstellung und Aspekte der „Digitalen Veränderung“ in den Unternehmen entlang sämtlicher Bereiche der Wertschöpfung im Vordergrund.

„INDUSTRIE 4.0 und die damit verbundenen „Digitalen Veränderungsprozesse“ bringen ein Umdenken der Fach- und Führungskräfte in den Unternehmen in Gang.
Demographischer Wandel und fehlende Projektmanager erschweren nicht nur die Umsetzung von INDUSTRIE 4.0-Projekten, sondern führen zu Unsicherheiten in der klaren Nutzenargumentation dieses „Wandels“.
Genau hier setzen wir von SEVISIO an … „

Olaf Dierig, Geschäftsführender Gesellschafter

Der Fokus der SEVISIO bewegte sich in 2015 dann immer stärker in Richtung „Losgröße EINS“ und die Auswirkungen auf Rentabilität und Produktivität in Fertigung und „Mechanischer Bearbeitung

Anfang 2016 entwickelte sich ein Joint Venture mit MF-Trading und dem Ziel „Planbarkeit in der Mechanischen Bearbeitung“ maximal zu steigern. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der MF Trading Herrn Herbert Dietermann erfolgte Ende 2016 dann die Gründung des Schwesterunternehmens SECHRON um das Thema „Verlängerung der Werkbank“ in den Fokus zu rücken und Dienstleistungen rund um die Optimierung der Lieferkette anbieten zu können.

Anfang 2017 folgte dann die Kooperations- und Vertriebspartnerschaft mit R+B und damit Portfolioerweiterung um das Kalkulationswerkzeug TICC (softwaregestützt grafisch interaktive Zeit- und Kostenkalkulation) zur schnellen „Zeit- und Kostenbewertung“ von Arbeitsgängen in der „Mechanischen Bearbeitung“.

Zentrale Aspekte dabei waren die Vor-/Nachkalkulation sowie die zugehörige Planung – sowohl in puncto Finanzkennzahlen (KPIs) als auch in Kapazitäten von Maschinen, Anlagen und Mitarbeitern (KAPA).

Mittlerweile kommen immer mehr Einkaufsabteilungen auf uns zu und wollen über Zielkosten/Target Costing, über Einsparpotentiale und Lieferanten-Management sprechen.

Zusammengefasst ergeben sich somit folgende Themen-Schwerpunkte: 

  • DIGITALISIERUNG und Veränderungsprozesse bis hin zu INDUSTRIE 4.0 in puncto
    • Kennzahlensysteme / Performance Management (PM)/Business Intelligence (BI)
    • Kalkulation/Preisfindung
    • Finanz- und Kapazitäts-Planung in der Industrie-Fertigung
    • zentrale Rolle von VERTRIEB und EINKAUF in diesem Kontext  

Das SEVISIO-Team setzt sich aktuell aus 10 Beratern  mit fundierten Erfahrungen aus IT & Produktion,  Projektmanagement, Einkauf und Vertrieb zusammen.